Veronika Epifanov siegt beim Bundespokal und Treppchenplätze für 3.-5. Mannschaft im Turnbezirk 

Veronika Epifanov b. BundespokalWas für ein Saisonabschluss! Die 3., 4. und 5. Mannschaft des TUS turnten an drei Wettkampftagen die Sieger des Turnbezirk Bielefelds  in verschiedenen Leistungs- und Altersklassen aus. Für die 3. Mannschaft starteten Diana Balzer, Annika Eberrant, Anna-Lena Huep, Elena Motycka und Jana Safonov in der höchsten Leistungsklasse (LK 3) vom Turnbezirk.

Die Mannschaft war von Anfang an nicht zu schlagen und belegte an allen drei Wettkämpfen  von sechs Mannschaften souverän den 1. Platz und wurde verdient Bezirkssieger. Damit hat sie sich für den Relegationswettkampf zur Gauliga  2  Anfang 2017 qualifiziert. 

Die 4. Mannschaft mit Lena Führ, Ronja Pohl, Fiona Koch, Aliona Gegelmann und Lani Heidemann starteten in der Altersklasse 8/9 . Sie steigerten sich von Wettkampf zu Wettkampf und zeigten sehr gute Leistungen. Besonders am Balken konnten sie mit neuen Elementen überzeugen, wie auch am Barren, wo sie sich im Vergleich zum Vorjahr erheblich verbesserten. Am Ende standen auch sie, von insgesamt sechs Mannschaften ganz oben als Bezirkssieger auf dem Treppchen. In der Altersklasse 7 gingen zum ersten Mal als 5. Mannschaft Jule Thoss, Mara und Lia Oldemeier, Lina Borutta, Liv Tiemann sowie Maja Kuziak an die Geräte. Die jüngsten Turnerinnen des TUS meisterten ihre ersten Mannschaftswettkämpfe mit großem Erfolg. Bereits beim ersten Wettkampf belegten sie von neun Mannschaften den dritten Platz, nachdem sie sehr saubere Übungen, trotz „Schmetterlinge“ im Bauch, an allen Geräten zeigten. Am zweiten Wettkampf waren die jüngsten Turnerinnen nicht mehr ganz so aufgeregt und überzeugten besonders am Balken. Alle Mädchen konnten den Zitterbalken sturzfrei verlassen, erhielten hohe Wertungen und erreichten am Ende sogar den zweiten Platz. Auch beim dritten und letzten Wettkampf zeigten sie schöne Übungen und erturnten den zweiten Rang. Somit standen die Turnküken in der Gesamtwertung als Zweitplatzierte auf dem Treppchen.   

3. Mannschaft TUS DEZEMBER 20164. und 5. Mannschaft TUS dEZEMBER 2016                           

Veronika Epifanov siegt mit Auswahlmannschaft beim Bundespokal

Ende November hieß es für Veronika Epifanov, Turnerin der 1. Mannschaft (Verbandsliga) auf nationaler Ebene beim Bundespokal der Mannschaften (LK)  in Krefeld an die Geräte zu gehen.  Sie hatte sich dafür bei den Landesmannschaftsmeisterschaften im September für die Auswahlmannschaft des Westfälischen Turnerbundes in der Altersklasse 12-15 qualifiziert. Der Wettkampf blieb mit zwei Durchgängen, in denen zwei Altersklassen aus den einzelnen Landesturnverbänden Deutschlands antraten, bis zum Schluss ergebnisoffen und spannend .Ein direkter Vergleich während des Wettkampfes war durch diese Aufteilung nicht möglich.  Veronika startete mit Turnerinnen aus Dortmund, Greven und VFL Hüls im ersten Durchgang. Gut vorbereitet, jedoch nervös aufgrund der Leistungen der Mitstreiterinnen und der Gewissheit erstmalig auf Bundesebene zu starten, begann ihr Einsatz am Balken. Sie konnte  im Vergleich zum Qualifikationswettkampf ihre Übung mit noch schwierigeren Elementen aufstocken und dadurch ihren Ausgangswert erhöhen. So  zeigte sie erstmalig eine akrobatische Verbindung und stand auch u.a. ihre schwierige 1 ½ Drehung im Seitverhalten (C-Element), hatte aber nach dem sonst sicheren Bogengang rw einen Absteiger. Am Boden zeigte sie ihre neue schöne Bodenübung die mit 12,35 Pkt. belohnt und zum guten Mannschaftsergebnis beitrug. Bei der Siegerehrung wurden die Platzierungen von hinten nach vorn verlesen, was die Spannung nochmals erhöhte.   Bei Veronika’s Mannschaft, der Altersklasse 12-15 , dauerte es lange und die Spannung stieg , bis zum Schluss als Erstplatzierte, von neun startenden Landesturnverbands Mannschaften,  die Mannschaft aus Westfalen aufgerufen wurde. Überglücklich nahmen die Mädchen den Goldpokal als Bundespokalsieger entgegen !  Außerdem wurde am Ende des Wettkampf Wochenendes ( am zweiten Tag turnten die männlichen Kollegen) noch der erfolgreichste Landesturnverband in der Gesamtwertung gekürt. Auch dieser Pokal ging an den WTB !