WB20151205 VorschauDie Vorbereitung zum 38. D-Junioren Hallenfußballturnier, das am 20. Dezember 2015 ab 10:00 Uhr in der Sporthalle der Realschule Jöllenbeck startet, laufen. Lesen Sie links den kompletten Artikel "Hochklassiger Nachwuchsfußball" aus dem Westfalen-Blatt vom 05.12.2015.

"Texte und Fotos aus dem Westfalen-Blatt sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion." Link zu westfalen-blatt.de

»Weltklasse 2016«: Alte Bekannte verstärken Turnier

logo praglogo hjoerring neuMinimalziel Halbfinale: Das gilt für die ersten beiden internationalen Teilnehmer von »Weltklasse 2016«. Fortuna Hjørring, Vizemeister aus Dänemark, und der AC Sparta Prag, Vizemeister aus Tschechien, haben als erste ausländische Teams ihre feste Zusage für das 36. Internationale Frauen-Hallenfußball-Turnier des TuS Jöllenbeck um den Pokal der Sparkasse Bielefeld gegeben. Am 16. und 17. Januar werden sie versuchen, ihre Bilanz aus dem Vorjahr noch ein Stück zu verbessern.

2015 schaffte es Fortuna Hjørring  beim »Weltklasse«-Turnier bis ins Halbfinale, scheiterte da erst an der SGS Essen. In der aktuellen Champions League kam das Aus für Fortuna im November gegen den italienischen Vertreter aus Brescia. Ein Team, das gespickt ist mit Nationalspielerinnen aus Dänemark, Kamerun, Brasilien, Finnland, Rumänien und Nigeria.

Weiterlesen: Sparta Prag und Fortuna Hjørring wieder mit dabei

Auch Hannover 96 und SC Fortuna Köln sind dabei

thumb Plakat D Jugend Turnier 2015Am 20. Dezember findet ab 10:00 die 38. Auflage des D-Jugendturniers um den "Sporthaus Fistelmann-Cup" in der Realschule Jöllenbeck statt, dieses Jahr wieder mit einem namhaften Teilnehmerfeld. Lesen Sie den ganzen Artikel in der pdfDezember-Ausgabe von Blickpunkt Jöllenbeck und den pdfSpielplan. Die D-Junioren freuen sich auf Ihre Untersützung!

"Texte und Fotos aus Blickpunkt Jöllenbeck sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion."

»Weltklasse 2016«: Vorjahresdritter schon zum 18. Mal dabei

logo potsdam Viermal in Folge haben sie den Einzug ins Finale verpasst. Niemanden hat das mehr geärgert als ihren Trainer Bernd Schröder. Am 16. und 17. Januar starten die Fußballerinnen von Turbine Potsdam ihren nächsten Anlauf, um bei »Weltklasse 2016« in alte Erfolgsspuren zurückzukehren. Nach Titelverteidiger Bayer 04 Leverkusen und Finalist SGS Essen ist der Vorjahresdritte Turbine Potsdam das dritte Team, das für das Frauen-Hallenfußball-Turnier um den Pokal der Sparkasse Bielefeld seine Zusage gegeben hat.

Weiterlesen: Potsdam erneut auf Hallen-Titeljagd

thumb Cover 2015 1Die Fußballabteilung des TuS Jöllenbeck ist Mit-Ausrichter der 19. Bielefelder Hallen-Fußball Stadtmeisterschaften. Spiele der Vor- und Zwischenrunde finden am 27. - 29. Dezember in der Sporthalle der Realschule Jöllenbeck statt, die Endrunde steigt dann am 30. 12.2015 in der Seidenstickerhalle. Für die Mannschaft des TuS Jöllenbeck startet das Turnier am So, den 27. Dezember ab 14:00. Weitere Informationen finden sich hier. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

»Weltklasse 2016«: Internationales Frauenfußball-Turnier des TuS Jöllenbeck

logo bayerlogo essenDie Besten werden die Ersten sein - so oder ähnlich heißt es im Volksmund. Für »Weltklasse 2016«, das traditionsreichste und bestbesetzte Frauen-Hallenfußball-Turnier der Welt, gilt das jedenfalls. Denn am 16. und 17. Januar 2016 dürfen sich die Fußball-Fans in der Sporthalle der Realschule Bielefeld-Jöllenbeck auf jeden Fall schon mal auf ein Wiedersehen mit den Finalisten von 2015 freuen. Titelverteidiger Bayer 04 Leverkusen und die SGS Essen sind die ersten beiden Top-Teams, die für das 36. Internationale Frauen-Hallenfußball-Turnier des TuS Jöllenbeck um den Pokal der Sparkasse Bielefeld ihre feste Zusage gegeben haben.

Weiterlesen: Finalisten suchen Herausforderer

Fußball-Bezirksliga: Jöllenbeck schlägt den SC Hicret auf dessen Sportplatz am Gleisdreieck mit 3:0. Nach einem Abseitstor geraten die Gastgeber in eine Abwärtsspirale

Bielefeld. Mit einem 3:0 im Derby beim SC Hicret setzte der TuS Jöllenbeck seine Serie mit nun vier Siegen in Folge fort. "Wir sind definitiv in der Saison angekommen", zeigte sich Trainer Tobias Demmer zufrieden. Beim SC Hicret herrschte hingegen Frustration. Nach einer ansehnlichen ersten Halbzeit begann mit dem Gegentreffer unmittelbar vor dem Pausenpfiff die Abwärtsspirale für die Gastgeber. [weiterlesen]

Copyright 12.10.2015 Neue Westfälische