Nach anfänglicher Euphorie haben wir die Empfehlungen des LSB (siehe z.B. https://www.vibss.de/vereinsmanagement/ablage-slider/coronavirus-covid-19-sars-cov-2/) abschließend bewertet. Wir haben nach vielen Diskussionen und Gesprächen mit Verantwortlichen anderer Abteilungen und anderer Bielefelder Fußballvereine entschieden, dass es bis zu den für den 30.05.2020 angekündigten Lockerungen keinen Trainingsbetrieb der Senioren und Junioren der Fußballabteilung geben kann. Auch das Vereinsheim „Jürmker Inn“ bleibt weiterhin geschlossen. Wir rechnen damit, dass der komplette Spielbetrieb - Meisterschaft, Pokal und Freundschaftsspiele - nicht vor dem 01.09.2020 aufgenommen wird. 

Wir schauen nach vorne und überlegen jetzt gemeinsam, welche Angebote wir unseren Kindern und Jugendlichen nach Aufhebung des strikten Kontaktverbots im Training - nach jetzigem Stand also für die Zeit nach Pfingsten bis zum Beginn der Sommerferien und vielleicht auch in den Ferien -  schrittweise machen können. Wir möchten es schaffen, unter Gewährleistung des notwendigen Infektionsschutzes wieder in Bewegung zu kommen. Wenn konkrete Planungen abgestimmt sind, informieren wir euch. Ich gehe davon aus, dass das irgendwann in der Woche vor Pfingsten der Fall sein wird. Bleibt gesund!

Jan Schmalhorst (Abteilungsleitung Fußball)


Stand 09.05.2020:

Nach der Ankündigung des Landes NRW am 06.05.2020, dass die schrittweise Aufnahme des Trainingsbetriebs ermöglicht werden soll, liegen seit gestern Nachmittag konkrete Informationen des SSB Bielefeld vor, welche Anforderungen durch den Verein umgesetzt werden müssen und unter welchen Randbedingungen trainiert werden darf.

Die Abteilung befasst sich aktuell mit der Bewertung und Umsetzung dieser Anforderungen. Parallel stimmt sich die Abteilungsleitung schrittweise mit den Trainern der Senioren und Junioren ab, ob es bereits in der Phase des kontaktlosen Trainings (also bis zum Zieltermin 30.05.2020) in bestimmten Altersgruppen wirklich die Möglichkeit gibt, ein sinnvolles und verantwortbares Training anzubieten. Die Vorbereitungen für die Zeit nach dem 30.05.2020 müssen ebenfalls parallel laufen. Denn auch dann wird ein völlig unbeschwertes Training wie vor Corona ganz sicher nicht möglich sein. Wir werden diese Herausforderung annehmen und uns anpassen müssen.

Diese Fragen sind nicht innerhalb weniger Tage zu klären, es wird z.B. notwendig sein, am Sportplatz die Möglichkeit zur Händedesinfektion zu schaffen oder auch ein System zur Erfassung aller Personen bereitzustellen, die den Sportplatz betreten. Ein Trainingsplan, der alle Regeln berücksichtigt, muss koordiniert werden. Dafür brauchen wir einfach Zeit.

Bevor die entsprechenden Konzepte nicht abgestimmt und umgesetzt sind, ruht der gesamte Trainings- und Spielbetrieb der Fußballabteilung weiter, das Vereinsheim bleibt geschlossen.

Jan Schmalhorst (Abteilungsleitung Fußball)


Stand 06.05.2020:

Die endgültige Entscheidung des FLVW zum Spielbetrieb ist noch nicht getroffen, der gesamte Spielbetrieb der Senioren und Junioren ruht weiter. Bisher war mit einem Abbruch der Saison 2019/2020 zu rechnen. Auch der Trainingsbetrieb in der Kontaktsportart Fußball war in ganz weite Ferne gerückt. Heute hat die Bundesregierung zusammen mit den Ländern über die nächsten Lockerungen entschieden. Laut Lokalpresse soll ab morgen kontaktloser Breitensport und ab dem 30.05.2020 auch wieder Sport mit unvermeidbarem Körperkontakt erlaubt sein. Die Frage, an welche konkreten Bedingungen diese Lockerungen - von denen wir noch vor einer Woche nicht zu träumen wagten - geknüpft werden, ist dabei allerdings völlig offen.

Der Vorstand der Fußballabteilung wird alles daran setzen, dass wir diese Frage zusammen mit dem Sportamt der Stadt Bielefeld, dem Stadtsportbund und dem geschäftsführenden Vorstand des TuS Jöllenbeck so schnell wie möglich beantworten können und der Sportplatz für das Training - in welcher Art auch immer - wieder freigegeben wird. Wir wissen, dass ihr alle sofort wieder auf den Platz wollt! Ein paar Tage werdet ihr euch aber noch gedulden müssen, aktuell ist der Sportplatz durch die Stadt Bielefeld noch gesperrt. Ebenso ist zu klären, wann und unter welchen Bedingungen das Vereinsheim "Jürmker Inn" wieder geöffnet werden darf, insbesondere da wir ja bald mit dem Wiederanpfiff der ersten und zweiten Bundesliga rechnen.

In den Breitensport im Sportverein ist heute nach fast zwei Monaten des absoluten Stillstands wieder Bewegung gekommen. Wir hoffen sehr, dass diese nicht durch einen erneuten Anstieg der Infektionszahlen oder durch unerfüllbare Nebenbedingungen wieder erstarrt. Wenn es Neuigkeiten gibt, informieren wir euch so schnell wie möglich!

Jan Schmalhorst

-Abteilungsleitung Fußball-