KohlhaseHürde genommen

Bielefeld (cwk). Bei den Hindernislaufmeisterschaften des LV Nordrhein in Hilden nutzte Sophie-Marie Kohlhase (TuS Jöllenbeck, U 18) Mittwochabend die Chance, sich für die Jugend-DM in Jena zu qualifizieren. Nach einer orthopädisch bedingten Wettkampfpause von mehreren Monaten absolvierte sie die 1.500-Meter-Hindernisdistanz in der 5:19,18 Minuten (DM-Norm 5:20,00) - als Dritte und beste westfälische Teilnehmerin.


Zuletzt war fast nur alternatives Training möglich: Schwimmen, Radfahren und Kräftigungsübungen für Rücken und Becken. Jetzt zeigte sich die DM-Fünfte des Vorjahres sehr glücklich darüber, dass es nach einer harten Durststrecke wieder lief. Im Männerrennen über 3000 m Hindernis gelang Jan Wilhelm Dieckmann (SVB), der sich erst seit wenigen Wochen in dieser Disziplin versucht, ein Durchbruch: Als Sechster mit 9:57,62 unterbot er erstmals die zehn Minuten und qualifizierte sich für die Westdeutschen Meisterschaften.
Bei einem Abendsportfest tags darauf in Wunstorf setzte sich U-18-Sprinterin Kathrin Grenda (PSV, U 18), ohne gefordert zu werden, mit 12,69 Sek. über 100 m durch. Niklas Zschau (BTG, ebenfalls U 18) gab sein Debüt über 1500 m. Nach zu schnellem Beginn stand er den Lauf in 4:36,84 Min. durch und ließ Steigerungsmöglichkeiten erkennen.

© 2015 Neue Westfälische
01 - Bielefeld West, Samstag 27. Juni 2015