Nachrichen von der Homepage des TuS 97

Zum Weiterlesen auf die Überschriften klicken.

TuS 97 Bielefeld Jöllenbeck - Handball ganz oben in Bielefeld
  1. WelgeEx-TSGer Pascal Welge wechselt zum TuS 97 und bringt eine Menge Routine zwischen den Pfosten mit.

     

    Das Spiel, das merkt man Pascal Welge in jeder Sekunde an, hat ihm wirklich gefehlt. Wobei, natürlich, die vermaledeite Pandemie hält weiter an, das Spiel fehlt ihm immer noch. Aber jetzt ist klar: Der Handball wird Pascal Welge nicht mehr lange fehlen, und Pascal Welge dem Handball auch nicht.

  2. Joe Bzdega 2Joachim Bzdega, den alle nur Joe nennen, steigt nach einem Jahr Handballpause wieder ins Jugendtrainergeschäft ein und wird sich zukünftig gemeinsam mit Dominic Wehmeyer um die sportliche Weiterentwicklung der B1-Mädchen kümmern.

  3. „Ein kleines Loeffnungsschritteicht am Ende des Tunnels“, was für ein schöner erlösender Satz für jeden Sportler. Doch die Situation ist mit Vorsicht zu genießen. Seit dem 8. März steht fest, es wird einen langsamen Wiedereinstieg in den Breitensport geben. Um einen sicheren Einstieg zu gewährleisten hat das Land einen Stufenplan entwickelt. Die Hoffnung ist groß, dass bald alle wieder zum Ball greifen dürfen.

    Auch wir wollen schnell und sicher wieder zum Trainings- und Spielbetrieb zurückkehren und haben uns entschieden von den momentanen Möglichkeiten Gebrauch zu machen. Allerdings darf man in einem ersten Schritt nur draußen trainieren. Hierfür wurde das Hygienekonzept für den Trainingsbetrieb angepasst und ab heute machen unsere E- bis C-Jugendlichen den Anfang und starten mit den ersten Outdoor-Trainingseinheiten des Jahres.

  4. Tina Steinsiek Foto Peter UngerZiemlich genau vor drei Jahren, am 18.03.2018, coachte sie ihr letztes Spiel als Jugendtrainerin. Damals, vor rund 300 Jöllenbecker Fans, die das Spiel ihrer C-Mädchen im Finale um die Westfalenmeisterschaft gegen das Team des HSV Minden-Nord in der rappelvollen Sporthalle in Stemmer zu einem Heimspiel machten, stand sie das letzte Mal an der Seitenlinie. Die Rede ist von einer echten Jürmkerin, für die der Handballsport schon immer einen hohen Stellenwert hatte. Die Rede ist von Tina Steinsiek.

  5. LeoDer TuS 97 gratuliert Leo Bovino zu seinem Renteneintritt und bedankt sich beim Inhaber der beliebten Pizzeria "Da Leo" mit einem gemütlichen TuS 97 Trainingsanzug. In diesem kann Leo seinen wohlverdienten Ruhestand ganz entspannt genießen.

    Das Team von Da Leo ist natürlich auch aktuell da und versorgt euch mit seinen leckeren Speisen zum Abholen. Im Laufe des Jahres werden wir an einer Möglichkeit arbeiten, den Anzug als Fanartikel bestellen zu können.Weitere Infos folgen.

  6. FSJ Ausschreibung 2021 V03Soziales Engagement • Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit sammeln • Handball leben

    Zum 01.09.2021 suchen wir in der Handballabteilung einen sportbegeisterten jungen Menschen, der seine Kompetenzen im Rahmen eines freiwilliges sozialen Jahres (FSJ) in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen weiterentwickeln möchte.

    Eure Fragen beantwortet Euch unser Jugendleiter Dirk Rabeneick. Weitere Einzelheiten öffnen sich nach einem Klick auf das Pic.

  7. Christian BrockschmidtChristian Brockschmidt ist 32 Jahre alt und Lehrer an einer Gesamtschule für die Fächer Sport und Chemie. Sein Heimatverein ist die SG Bünde-Dünne. Als Spieler war er auf der Position Rückraum-Mitte zuletzt in der Verbandsliga für den VfL Mennighüffen und die HSG Spradow aktiv. Seine aktive Laufbahn musste Brockschmidt, den alle nur Brocki nennen, mit nur 27 Jahren aufgrund eines Sehnenabrisses in der Schulter beenden. Dem TuS ist es nun gelungen Brocki als Trainer für die B1-Jungs der kommenden Saison zu verpflichten. Herzlich willkommen im Team, Brocki!

  8. CLimberg pAm zurückliegenden Wochenende hätte er stattgefunden, der Handball-Kreispokal. Der sportliche Neujahrsempfang der Bielefelder und Herforder Handballfamilie ist ein weiteres Großereignis, welches der Pandemie zum Opfer fiel. Auch wenn es ungewiss ist, wann Handballspielen oder Trainieren wieder möglich sein wird, sicher ist, dass es im TuS97 irgendwann auch wieder auf der Platte und dann hoffentlich bald auch mit Zuschauern und Fans in den Hallen weitergeht.

  9. Danke 2

    Das Jahr 2020, welches sich nun dem Ende neigt, war ein herausforderndes und ereignisreiches Jahr. Im Rückblick können wir sagen, dass wir alle diese Krise gemeinsam mit viel Einsatz gemeistert haben und mit der solidarischen Unterstützung unserer Kooperationspartner, Sponsoren, Freunden und Helfern stabil durch das Jahr gekommen sind.

    Herzlichen Dank dafür! Das macht uns Mut. Gemeinsam werden wir so auch die nächsten Monate meistern. Unseren Dank verbinden wir mit diesem besonderen Video, welches wir für Euch erstellt haben; Danke! Video

    Wir wünschen unseren Unterstützern, Helfern und Freunden ein schönes Weihnachtsfest verbunden mit der Hoffnung auf einen guten und gesunden Start ins Jahr 2021.

    Eure Handballabteilung

  10. Fruchtalarm

    Der TuS 97 hat sich für die E- und E-Quer-Jugendteams eine besondere Art der Weihnachtsfeier einfallen lassen. 

    Zusammen mit dem Projekt „Fruchtalarm“ bereiten die ca. 150 Kinder aus den 10 Mannschaften einen leckeren Handball-Cocktail per „Zoom-Konferenz“ mit viel Spaß zu.

    Insgesamt drei fruchtige Handball-Cocktails (Kreis-Ab, Tempogegenstoß & TuS 97) stehen in verschiedenen Geschmacksrichtungen zur Auswahl.

    „Wir haben mit den Trainern gemeinsam überlegt, welche kleine Freude wir unseren Kids auf digitalem Wege machen können. Dabei kamen wir auf die Idee zu einer gemeinsamen Aktion mit Fruchtalarm und hoffen auf eine Win-Win-Situation für beide Seiten.“, so Heiko Nossek, der beim TuS 97 verantwortlich für den Kinderhandball ist.

    pdfFruchtalarm -Tus97.pdf

    Der TuS 97 bedankt sich sehr herzlich bei Fruchtalarm für die prompte Zusage und Weiterentwicklung der Idee. Wir bitten um eine Spende für das tolle Projekt (Mehr Infos unter www.fruchtalarm.info). 

    screenshot der Konferenz