Nachrichen von der Homepage des TuS 97

Zum Weiterlesen auf die Überschriften klicken.

TuS 97 Bielefeld Jöllenbeck - Handball ganz oben in Bielefeld
  1. drude bartelsFür die kommende Saison hat der TuS97 24 Jugendmannschaften für den Spielbetrieb gemeldet. Zählt man die Mini-Teams, die Mini-Minis und die Zwerge dazu, bewegen wir in der Saison 20/21 36 Kinder- und Jugendteams. Um diese 36 Teams kümmern sich insgesamt 53 Trainer/innen und Co-Trainer/innen. Zwei davon stellen wir Euch heute vor, es geht um Sven Bartels und Frank Drude, die sich um die 26 A-Jungs kümmern. Die Fragen stellte Marie Foede, die als BufDi bei uns ihren Freiwilligendienst ableistet.

  2. 20200229 mE1 KreismeisterschaftDie Vorzeichen waren klar gesetzt, Kreispokalsieger 2019, einen Kader fast komplett besetzt mit dem Altjahrgang und zwei sehr engagierte Trainer. Mission Kreismeister 2019/20 konnte gestartet werden. Wie jedoch vor jedem Saisonstart gesellt sich eine gewisse Ungewissheit dazu, denn wer weiß wie sich die Teams in der Sommerpause entwickelt haben? Ist jemand vielleicht gerade mal zehn cm gewachsen oder hat einen Entwicklungsschub hingelegt? Vielleicht wurden auch schon Vereine und Mannschaften gewechselt, was leider mittlerweile sogar in der E-Jugend schon stattfindet.

    Also ging es los ins erste Spiel der Saison in Senne gegen das dortige HTSF Senne, nachdem die HSG EGB aufgrund von Spielermangel bereits die geplante erste Partie abgesagt hatte.

  3. Bereits einenalle Tag nachdem wir die Einstellung des Trainings- und Spielbetriebes für unsere 24 Jugendhandballmannschaften aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus verkünden mussten, traten viele ehrgeizige Handballer/innen an uns heran und fragten nach alternativen Trainingsmöglichkeiten. Die Nachfrage stieg nachdem kurze Zeit später alle Fitness-Studios schließen mussten.

  4. Johanna Lissel 2Donnerstag, der 12. März 2020, wird ganz sicher in die Geschichtsbücher eingehen. An diesem Tag unterbrach der Handball-Verband den kompletten Spielbetrieb wegen des Corona-Virus, zwei Spieltage vor Saisonschluss und ganz knapp vor einer endgültigen sportlichen Entscheidung über den Saison-Ausgang. Im Jugendbereich beendete der HVW sogar die Saison 2019/20. Da saßen sie nun in der Umkleide kurz vor dem Donnerstag-Training und guckten zugegebenermaßen etwas ratlos aus der Wäsche.

  5. flattenthecurveDas Sportamt der Stadt Bielefeld hat inzwischen mit einschneidenden Maßnahmen auf die steigenden Corona-Infektionszahlen reagiert und ein Nutzungsverbot für alle städtischen Sportstätten ausgesprochen. Das Verbot erstreckt sich auch auf solche Sportstätten, für die Sportvereine die Schlüsselgewalt übernommen haben sowie auf „Vereinsräume“, die sich auf städtischen Sportplätzen und in städtischen Sporthallen befinden. Die Anordnung zur Einstellung des Sportbetriebes gilt auch für solche Sportanlagen, die sich ausschließlich im Vereinsbesitz befinden. Weitere Infos hierzu findet man hier auf der Homepage des Stadtsportbundes:  https://lmy.de/44IX6  

    Ziel dieser Maßnahmen ist Zeit zu gewinnen und ein Abflachen der Infektionskurve zu erreichen um somit die Kapazitäten des Gesundheitssystems nicht zu erschöpfen. Der TuS97 ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst und unterstützt die getroffenen Maßnahmen ausdrücklich.

  6. logo tus97 300px transparentDer Handballverband Westfalen und der Handballkreis Bielefeld/Herford haben heute ab sofort den Jugendspielbetrieb der Saison für beendet erklärt. Der Seniorenspielbetrieb wird zunächst bis zum 19. April ausgesetzt. 

    Der TuS97 unterstützt alle Empfehlungen der Gesundheitsbehörden und stellt darüber hinaus mit sofortiger Wirkung den Trainingsbetrieb für alle Mannschaften bis einschließlich Ostern 2020 ein. Als unmittelbare Folge dieser Maßnahmen schließen wir das TimeOut ebenfalls zunächst bis Ostern für alle sonstigen Veranstaltungen.

    Über die Durchführung der Abteilungsversammlung, die ursprünglich für den 27. März 2020 vorgesehen war, informieren wir zu einem späteren Zeitpunkt.

  7. Vor dem Hintecancelledrgrund einer zunehmenden Ausbreitung des  Coronavirus Sars-COV-2 und der Entscheidung des Handballverbandes Westfalen den Jugendspielbetrieb ab sofort zu beenden und den Seniorenspielbetrieb zunächst auszusetzen, hat der Abteilungsvorstand der Handballer soeben beschlossen die TuS97-Informationsveranstaltung, die heute Abend um 19.00 Uhr im Timeout stattfinden sollte, abzusagen. Stattdessen berät der Vorstand intern über das weitere Vorgehen. Darüber werden wir dann zeitnah an dieser Stelle informieren.

  8. Seit rund 30 Jahren fahren jährlich junge Handballerinnen und Handballer aus Jöllenbeck über Ostern nach Dänemark um an den größten Hallenhandballturnieren in Dänemark teilzunehmen. Auch in diesem Jahr sollten elf Mannschaften ab den D-Jugenden aufwärts am Rødspætte Cup in Frederikshavn teilnehmen. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus Sars-COV-2 hat der Veranstalter das größte Hallenturnier Europas, an dem regelmäßig rund 330 Teams aus fünf Ländern teilnehmen, abgesagt.

  9. cancelled

    Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus Sars-COV-2 und der dadurch ausgelösten Atemwegserkrankung COVID-19 haben wir uns entschieden die DKMS-Typisierungsaktion, die wir am Freitag, 20. März im Rahmen des Derbys gegen die TSG Altenhagen-Heepen durchführen wollten, vorerst abzusagen. Es ist geplant die Aktion im kommenden Sommer nachzuholen.

  10. DSC00158Die Sensation blieb leider aus! Nach einer leidenschaftlich geführten Abwehrschlacht mussten die jungen Ladies des TuS97 ab der 40. Minute den Dortmunderinnen den Vortritt lassen. Natürlich kullerten auch Tränen, aber das abermals fantastische Jöllenbecker Publikum baute das Team mit ‚Standing Ovations‘ und dem mehrmals vorgetragenen Jöllenbeck-Lied nach dem Spiel schnell wieder auf.