Der Altherrenfußball wird in Deutschland ein immer größeres großes Thema, schon aufgrund des demografischen Wandels. In Deutschland sind über eine Million Fußballspieler im Altherrenbereich aktiv, die große Mehrheit auch im Rahmen von Wettbewerben, die unter dem Dach des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) organisiert sind. Damit handelt es sich um eine der größten sportlich aktiven Gruppen oberhalb eines Alters von 30 Jahren. In Westfalen kann bei den Altherren grundsätzlich mitspielen, er über 32 Jahre alt ist. Viele Menschen im fortgeschrittenen Alter - vor allem Männer - kicken, weil es ihnen Spaß macht und der Gesundheit zuträglich ist. Die Geschichte des Altherren-Fußballs hat beim TuS Jöllenbeck eine lange Tradition. Seit über 40 Jahren Die Altherren spielen in eigenen Ligen (Hallenfußball-Meisterschaft) oder sie tragen Freundschaftsspiele oder Turniere aus. Im Vordergrund steht bei ihnen der Spaß und die Freude am Fußballsport. Gespielt wird nach den offiziellen Fußballregeln, allerdings werden einige Ausnahmen gemacht.

Der traditionelle Großfeld-Spielbetrieb mit  kompletten 11er-Mannschaften kann oftmals nicht mehr durchgeführt werden. Der FLVW-Kreis Bielefeld organisiert somit bereits seit 1971 eine mehrmonatige Hallenrunde, die zwischen Oktober und April in diversen Bielefelder Sporthallen ausgetragen wird. Unsere Ü32-Fußballer sicherten sich in den Spielzeiten 2000/2001 und 2002/2003 die Stadtmeisterschaft, zudem errangen sie 2003 und 2012 die Kreismeisterschaft. In der Spielzeit 2007/2008 sicherte sich die Ü40 den Titel des Bielefelder Stadtmeisters. 2018 gewann die Ü32 die Bielefelder Kreismeisterschaft und die Krombacher Westfalenmeisterschaft und qualifizierte sich damit für die Westdeutsche Ü32 Meisterschaft und die inoffizielle Deutsche Ü32 Meisterschaft, die 2019 stattfinden.

 1979: unsere Altherren vor dem Spiel gegen die Traditionself des Hamburger SV

Die grundsätzliche Jahrgangsregelung für eine Spielberechtigung wurde durch den Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) verbindlich geregelt. So dürfen alle Spieler im Jahr 2018 in den jeweiligen Altersklassen spielen, wenn sie in diesem das geforderte Alter vollenden. Ein Ü32-Spieler muss somit spätestens 31.12.2018 32 Jahre alt werden. Entsprechende Regeln bestehen für Ü40- und Ü50-Spieler.

Insbesondere der Bereich „Ü32“ ist als Zielgruppe für den TuS Jöllenbeck wichtig, da hier der wichtige Übergangsbereich/die Schnittstelle zwischen dem traditionellen Senioren-Spielbetrieb und dem späteren „Oldie“-Fußball liegt. Der TuS Jöllenbeck nimmt aktuell mit je einer Ü32- und Ü40-Mannschaft an der belliebten Hallenrunde teil. Dabei ist der sportliche Erfolg zwar auch wichtig, aber ein ganz wichtiger und entscheidender Faktor in unserer Abteilung ist der Spaß an der Freud. Der Ehrgeiz ist bei allen Beteiligten hoch und das Altherrentraining findet grundsätzlich mittwochs ab 19:30 Uhr im Naturstadion statt. Interessierte „älter werdende Erwachsene“, die beim TuS Jöllenbeck Fußball spielen möchten, wenden sich bitte an Jens Lebelt.