Besuch im Deutschen Fußball Museum in Dortmund

thumb 2016 Saisonabschluss B1Zum Abschluss der Saison 2015/16 stand für die B1 eine Fahrt nach Dortmund auf dem Programm. Ziel war nicht der größte Fußballtempel Deutschlands sondern das Deutsche Fußball Museum. Da das Museum direkt am Bahnhof liegt, bot sich die Fahrt mit der Bahn an. Während der stressfreien Hinfahrt stellten die Spieler ihre Multitaskingfähigkeiten unter Beweis. Gleichzeitig mit Knopf im Ohr Musik hören, unterhalten und per WhatsApp chatten ging hervorragend.

Nachdem im Museum die Rucksäcke sicher verstaut waren konnte der Rundgang durch die Ausstellung beginnen. Bereits beim ersten Exponat, dem Endspielball von 1954, kam Gänsehautgefühl auf. Weiter ging der Weg durch die Geschichte der Deutschen Fußballnationalmannschaften. Unter den zahlreichen Ausstellungsstücken konnten unter anderem der rechte Fußballschuh von Mario Götze aus dem WM-Finale 2014 oder der legendäre Notizzettel von Torwarttrainer Andy Köpke, mit dessen Hilfe Jens Lehmann Deutschland im Viertelfinale bei der Heim-WM 2006 im Elfmeterschießen gegen Argentinien den Einzug ins Halbfinale sicherte, bestaunt werden. Zum Abschluss dieses Ausstellungsbereichs wurden im 3D Kino die entscheidenden WM-Tore aus den Finals 1954, 1974, 1990 und 2014 gezeigt. Beim Übergang zum Themenbereich Bundesliga kam man in der Schatzkammer den WM- und EM-Pokalen ganz nahe. Im weiteren Verlauf versuchten sich die B1-Jugendlichen und das Trainer- und Betreuerteam mit mehr oder weniger Erfolg als Reporter oder traten gegeneinander beim Regelkunde-Quiz an. Eine Begehung des Nationalmannschaftsbusses von 2014 beendete den Besuch des Museums.

Vor dem Museum kam es in den aufgebauten Kleinfeldern noch zu diversen 1:1 Situationen. Der Nachmittag bis zur Rückfahrt wurde zur Nahrungsaufnahme in den diversen Filialen der Fastfoodketten und zur Wahl des Shopping-King genutzt.

(geschrieben von Marc Hermann)