thumb D3 Botrop...deswegen sind unsere D3-Junioren zum Anfang der Saison nach Bottrop in die Skihalle gefahren. Das Ausgleichstraining im Schnee war etwas Verrücktes, denn nicht jeder fährt Ski im Sommer. Jede Menge Spaß, neue Erfahrungen, die das Ausprobieren einer anderen Sportart mit sich bringt, Zusammenhalt in der Mannschaft und auch mal erleben, wie sich die eigenen Eltern "lang legen" (natürlich ohne sich zu verletzen...) waren die Ziele.

Um 7.30 am 1. September hat sich eine Truppe von 25 Leuten auf den Weg nach Bottrop gemacht. Pünktlich zur Hallenöffnung um 10 Uhr waren wir an der Tür, um nach dem Materialausleih (Ski, Skischuhe, Skihelm) und längerem Anprobieren ab 11 Uhr zwei Stunden lang den Skiunterricht mit zwei ausgebildeten Skilehrern zu genießen.

Da die meisten Teilnehmer zum ersten Mal im Leben Skischuhe trugen, war die anfängliche Freude etwas gebremst. Das hat sich aber nach der ersten Stunde rasch zum Positiven gewandelt. Nach guten zwei Stunden gab es zunächst das Buffet zur Stärkung und danach hoch- und runtersausen bis zum Umfallen. Und als die Ski abgegeben waren, ging es für einige noch auf die Sommerrodelbahn, um mit bis zu 42 km/h runterzusausen. Zurückbleiben wird eine schöne Erinnerung.

Hier paar Stimmen der Teilnehmer:
Claudia: "Ein gelungener Ausflug, der die Möglichkeit bot, Eltern und Kinder von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Besonders schön war, dass viele Kinder einen neuen Sport ausprobieren konnten und mit Begeisterung und Talent dabei waren. Trotz kleiner Blessuren :) eine sehr gelungene Aktion".

Björn und Ben: "Ben und ich fanden den Ausflug sehr gelungen. Es war eine Herausforderung für ihn und ich glaube auch für alle anderen, die zum ersten Mal auf Ski gestanden haben. Aber es haben alle gemeistert und es konnten auch fast alle später die Abfahrt wagen. Ein rundum gelunger Ausflug".

Maik: "Ich fand es einfach nur schön, dass sich alle so gut verstanden haben und es ein top geplanter Ausflug war".

Die Fahrt wurde durch den Förderkreis WIR TUN WAS unterstützt, danke dafür!

(geschrieben von Dariusz, Trainer D3)