2:1 Finalsieg über den Gastgeber TuS Jöllenbeck

Am Ende hatten die Theesener wieder die Nase vorn. Im letzten Spiel des Turniers wurde dem Seriensieger aber viel abverlagt. Nach der frühen 1:0 Führung für Theesen (7. Minute, Bollwich) kam Jöllenbeck besser ins Spiel und konnte sich die ersten Chancen erarbeiten. Es dauerte dann aber bis zur 41. Minute, in der Moritz Dittmer nach schöner Vorarbeit von Brian Ketcher den Ausgleich erzielen konnte. Nach der Pause waren die Jürmker über weite Strecken die bessere Mannschaft, verpassten es aber, ihre guten Chancen zu nutzen. In der 70. Minute schalte Yatma Wade nach einer Ecke am schnellsten und drosch den Ball aus gut 10 Metern unhaltbar zum 2:1 Siegtreffer für den VfL unter die Latte. Nachdem Theesen in der gestrigen Vorrunde in 90 Minuten 12 mal einnetzte, war man auf Seiten der Gastgeber im Naturstadion trotz der Niederlage mit der eigenen Leistung zufrieden und dankbar für zwei tolle Turniertage. 

"Theesen gewinnt auch den 6.ten Fruchtalarm Cup" (fupa.net)