thumb Hinzmann 19Am Samstag den 31. August findet die Premiere des BMW Hinzmann Cup im Naturstadion des TuS Jöllenbeck statt. Bei der ersten Auflage des E-Junioren Turniers spielen 12 Mannschaften aus dem U10 Jahrgang um den Siegerpokal des Autohauses BMW Hinzmann. Ab 11.00 Uhr beginnen die Spiele der Teams aus ganz Ostwestfalen und aus Nordhessen, die längste Anreise haben die Nachwuchskicker vom KSV Hessen Kassel. Der BMW Hinzmann Cup ist der Auftakt zur neugeschaffenen Jugend-Turnierserie der Nachwuchsabteilung der Jöllenbecker Fussballer.

Weiterlesen: BMW Hinzmann Cup beim TuS Jöllenbeck

thumb IMG 6757Zum Saisonabschluss wurden an zwei intensiven Turniertagen bei strahlendem Sonenschein am 28. und 29. Juni noch die Sieger unserer Sommer-Cup 2019 Turniere gesucht. Ausgespielt wurden die Tuniere für F-Junioren, D-Junioren und Minikicker. Ein besonderer Dank gilt den Eltern und den ehrenamtlichen Helfern in der Turnierleitung, bei der Organisation und im Hintergrund, sie alle haben gemeinsam das Turnier möglich gemacht. Für viele Jöllenbecker Kicker ging es im Anschluss natürlich noch ins benachbarte Freibad zur Abkühlung. Wir freuen uns auf die kommende Saison!

Weiterlesen: Sommerturniere beenden Saison 2018/2019

Zum Abschluss der Saison 2018/2019 steigt am letzten Juni-Wochenende wieder der Sommer-Cup. Wir beginnen am Freitag, dem 28.06.2019 ab 17:30 mit der D2/D3-Jugend (Jhg. 2006/2007), am Samstag folgen dann die Minikicker (Jhg. 2012) ab 10:00 und die F2/F3-Junioren (Jhg. 2011) um 14:00. 

Spielplan D2/D3-Jugend / Spielplan Minikicker / Spielplan F2/3-Jugend / Kontakt Turnierorganisation

Halle Foto Die Termine für die Hallensaison 2018/2019 stehen fest. Es geht am Sonntag, dem 16.12.2018 mit einem Turnier für D2/D3-Mannschaften in der Sporthalle der Realschule los. Im Januar 2019 geht es dann mit vier Turniertagen in der Sporthalle der Hauptschule in Jöllenbeck weiter: 05.01.2019 F1/E1, 06.01.2019 2x  Mini-Kicker, 19.01.2019 E2, 20.01.2019 Bambini/F2/F3. Weitere Informationen folgen, Kontakt Turnierorganisation.

Preußen Münster setzt sich im letzten Spiel gegen Magdeburg durch

thumb TuS Joellenbeck 2018 10 03 SiegerfotoDie letzten beiden Spiele mussten die Entscheidung bringen. Mit jeweils sechs Punkten aus drei von vier Spielen gingen der FC St. Pauli, Eintracht Braunschweig, 1. FC Magdeburg und Preußen Münster in die letzten beiden Spiele. Nachdem die Partie zwischen St. Pauli und Braunschweig torlos 0:0 endete, war das letzte Spiel des Tages im Modus Jeder-gegen-Jeden gleichzeitig  ein echtes Finale. Nach der 2:1 Führung für Münster drängte Magdeburg darauf, den Ausgleich zu erzielen. Den dadurch freigewordenen Raum nutzte Münster mit einem schönen Konter zum 3:1 Siegtreffer.

Weiterlesen: Titelverteidiger gewinnt Ringlokschuppen-Cup 2018

Turnier zum Tag der Deutschen Einheit mit SC Preußen Münster, Eintracht Braunschweig, FC St. Pauli und 1. FC Magdeburg

thumb Ringlokschuppen Cup 2018 PlakatAm 03. Oktober veranstaltet der TuS Jöllenbeck den Ringlokschuppen-Cup für C-Junioren Mannschaften. Am mittlerweile traditionell gewordenen „Jürmker“ Jugendturnier im Oktober nehmen in diesem Jahr die U14-Teams aus den Nachwuchsleitungszentren (NLZ) von SC Preußen Münster, Eintracht Braunschweig, FC St. Pauli und 1. FC Magdeburg teil.

Weiterlesen: Ringlokschuppen-Cup 2018

TuS Eintracht gewinnt Mini-WM in Jöllenbeck

thumb NW20180528Besser hätte der Start in den Fußballsommer nicht sein können. Strahlender Sonnenschein, toller Fußball und ein buntes Rahmenprogramm sorgten bei den Teilnehmern und Helfern der  Mini-WM der Heimat Krankenkasse, ausgerichtet von der Fußballabteilung des TuS Jöllenbeck und präsentiert von FuPa Ostwestfalen und der Neuen Westfälischen, für beste Laune.

Im Finale kam es zum Showdown zwischen Japan und Schweden, der erst nach einem packenden Achtmeterschießen mit 5:4 seinen Sieger fand. Schweden, das sich im Halbfinale gegen Gastgeber Spanien (TuS Jöllenbeck 1) mit 1:0 durchsetzte, war am Ende der glückliche Sieger. Die Jungs holten sich auch gleich den verdienten WM-Pokal.

Weiterlesen: Schweden auch ohne Ibrahimovic Weltmeister